BIBLIONEN

 

Buch BIBLIONEN

 

 
BILD
5 6
 
TEXT
1
  BLOG kulturtv.ch von Roger Levy

Mittwoch, 13. April 2011

AusGehTipp: Biblionen von Vera Staub – Meditative Installationen in der Kirche St. Josef-Maihof Luzern (ab 17. April 2011)

Vera Staub, eine Frau mit Händen und Füssen die sich bewegen können, eine Künstlerin die bewegen kann. Im September 2008 habe ich sie kennen gelernt und sie einen Teil ihres Weges begleitet. Danach haben wir uns immer wieder getroffen und getratscht, über persönliches und natürlich über Kunst, bzw. ihren ArbeitsLebensLauf.
Und jetzt stehe ich wieder am Anfang, möchte ich am liebsten Schreiben. Doch damit würde ich mich wiederholen und das geht gar nicht, bei Vera Staub. Wie eingehend geschrieben bewegt sie sich dauernd, kann fast laut bewegen und meint doch immer wieder die Stille, die in ihren Arbeiten wunderbar zur Geltung kommt. Eine Stille, die sich nicht aufdrängt, die nicht fordert, die nicht erdrücken will. Eine Stille, die Fragen stellt. Nicht zuletzt auch an die Künstlerin selber.
Vera Staub ist eine kommunikative Frau, die zu ihren Arbeiten steht und auch darüber spricht, wenn sie dazu aufgefordert wird. Und doch lässt sie es auch zu, dass interessierte Menschen weniger bekommen. Will sagen, dass sie einem nicht überschwemmt. Das Wasser bleibt immer ruhig, still, lässt sich aber auch nicht trüben.
Eben, es geht weiter, die Reise mit Vera Staub. Sie bewegt ihr Atelier in die Luzerner Kirche St. Josef beim Maihof. Da wird sie bis nach Ostern arbeiten, installieren, präsentieren, sprechen, unterhalten, lachen, ruhig sein, da sein.
Wir werden aus unserer Sicht wichtige Stationen bloggen und möchten geneigte LeserInnen damit natürlich auch zum Besuch einladen. Es kostet nur Zeit.
 
VERA STAUB
 
schnelle Arbeiten
 
langsame Arbeiten
bitte eintreten
Zoccilonen
KunstHaus Vera Staub
Biblionen
Und er gab mir einen Stein
Romperemos un pilar
Schwangerkeit
Kunstharzobjekte
slow works: english texts